The Shutters
  History
 

Von „Hot Velvet“ zu den „Shutters

Die ursprüngliche Besetzung von „The Hot Velvet“ war bis zum Jahr 2005:
Harry Mehnert (Gesang), Michael Schneider (Schlagzeug, Gesang und Moderation), Reinhard Mack (Gitarre, Orgel, Gesang), Achim Rieche (Gitarre, 5.6.2013)  und Achim Sendelbach (Baß, Gesang).
Im Jahr 2001 entstand übrigens auch die erste und einzige CD „Bumblebee“ im Perplex-Studio in Walldorf (siehe auch die Seite  "Links").

 CD-Booklet und Rückseite unserer damaligen Studio-CD

Die Hauptauftrittsorte waren u.a. die damalige Gaststätte "Zähringer Hof" und beim Froschgassenfest der Hinterhof des "BAZ", beides in Schwetzingen.


"Zähringer Hof"


 "BAZ"- Innenhof
 
Als der "Zähringer Hof" wegen eines Komplettumbaus verschwand und Harry die "Eintracht" in Schwetzingen übernahm, spielten wir dann natürlich sehr oft in der "Eintracht".
Es gab natürlich auch sehr viele andere Auftrittsorte, u.a. auch die Bar "O´Reillys" in Heidelberg und auch "open air" in Schönau und Bammental (s.u.)



Die langjährige Besetzung mit (v.l.n.r., hier im "O´Reillys" Heidelberg):
Achim S., Achim R., Michael S., Harry M., Reinhard M.






im Biergarten der Alten Schmiede, Bammental, hier mit Gastsängerin Meike

Da sich bei Achim Rieche aber immer mehr gesundheitliche Probleme abzeichneten, kam 2005 mit Sven Wolff ein neuer Gitarrist zu uns, der den Part von Achim nach und nach übernahm. Als sich Sven anderweitig orientierte, stieß 2006 Klaus Aland als Gitarrist zu uns. Wiederum musste das komplette Programm neu einstudiert werden.
Leider wurde Klaus sehr krank und verstarb im Mai 2007.



Klaus (mitte) bei einer "Einlage" im Zähringer Hof (so um 2002) 

Schon im Frühjahr 2007 war der Zeitpunkt gekommen zu überlegen, wie es musikalisch weitergehen sollte. Der Versuch, im Trio (Schlagzeug, Orgel mit MIDI-Files und Baß) weiter zu machen, wurde ziemlich schnell wieder aufgegeben.

Durch einen Zufall wurde in einem Gespräch Anfang 2007 Peter Jung auf unser Problem des fehlenden Gitarristen aufmerksam. Trotz längerer Spielabstinenz, bot er an, es bei uns mal zu versuchen. Der Erfolg gab ihm Recht.
Bei den ersten Proben und den unvermeidlichen Diskussionen ergab es sich, dass wir beschlossen, einen musikalischen Neuanfang zu machen. Dazu gehörte, dass wir uns nur noch auf die Titel der 60er Jahre beschränken wollten. 

Das bedeutete aber auch, dass unser bisheriges Programm auf den Prüfstand gestellt wurde und somit eingedampft wurde. Neue (alte) Titel wurden ausgesucht und hinzugefügt. Zugleich wurde beschlossen, dass der Name „The Hot Velvet“ nicht mehr fortgeführt und durch einen neuen ersetzt werden soll.

„The Roots“  (back to the roots!) war der erste Arbeitstitel der neuen Band.

Als im September 2007, wieder durch einen Zufall (Mund zu Mund Propaganda) Gerd Schubert als neuer Sänger zu uns stieß und die Gruppe komplettierte , musste irgend wann mal der richtige Name her. Nach intensiven Überlegungen und vielen Pizzas (im Restaurant "TAORMINA", Pfaffengrund), entschieden wir uns im Oktober 2007 für den Namen „The Shutters“.



im Ristorante "Taormina" im Pfaffengrund

Er erinnerte an die 60er Jahre und gefiel uns allen sehr gut, obwohl wir anfangs gar nicht registrierten, was er eigentlich bedeutet - beim Nachschlagen im Wörterbuch fanden wir dann: shutter = Fensterladen oder auch (Foto-) Verschluß.  Wir sind jetzt also die „Fensterläden“ oder so.

Um unseren alten Fans die Gelegenheit zu geben, uns noch mal in alter Frische zu sehen, veranstalteten wir am 30.06.2007 in Harry´s Gaststätte „Eintracht“ (Schwetzingen)  ein Abschiedskonzert der „Hot Velvet“. Sven Wolff erklärte sich dankenswerterweise bereit, als Gitarrist (nach einigen Proben) noch mal bei uns mit zu machen. 

Die letzte Besetzung war dann also: Sven Wolff, Achim Sendelbach, Harry Mehnert, Michael Schneider und  Reinhard Mack  (v.l.n.r.)


nach oben

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=